Image
Top
Navigation

Mitte Altona Gleis 4a Hamburg

Im Quartier Mitte Altona, direkt an den öffentlichen Park angrenzend, entsteht für eine Baugemeinschaft ein siebengeschossiger Neubau mit 24 barrierefreien Wohneinheiten und einer Ladenfläche im Erdgeschoss. In enger Zusammenarbeit mit der Baugemeinschaft werden großzügige Gemeinschaftsflächen realisiert sowie ökologische Aspekte umgesetzt. Hierzu gehört u.a. die Auswahl nachhaltiger Materialien nach dem EPEA Cradle to Cradle Prinzip, das Mobilitätskonzept sowie eine auf dem Gründach installierte Solarthermieanlage, die der Warmwasserversorgung dient. Der Baukörper führt mit seiner streng angeordneten Lochfassade, den heterogenen Klinkerflächen und seiner differenzierten Gliederung die Identität der umliegenden Quartiere fort. Feine Akzentuierungen durch Rücksprünge und geneigte Flächen betonen den ansonsten klar proportionierten und ruhig gestalteten Baukörper. Zu seinen westlichen Nachbarn setzt sich der Neubau durch einen kleinen zweigeschossigen Rücksprung ab. Der Gebäudeabschluss nach Osten wird durch eine leichte Drehung der Obergeschosse akzentuiert. Die daraus entstehenden geneigten Flächen der östlichen Fassade öffnen sich ab dem ersten Obergeschoss Richtung Süden und sorgen so für eine optimale Belichtung der Grundrisse. Gleichzeit entsteht durch die leichte Auskragung im Erdgeschoss eine schützende Vordachsituation, die den Eingangsbereich betont. Die offene Gestaltung des Erdgeschosses mit seinen großzügigen Verglasungen öffnet das Gebäude zum Park hin und schafft so einen fließenden Übergang zum öffentlichen Raum. Sämtliche Wohnungensind gemäß den Anforderungen der DIN 18040-2 geplant. Die Wohnungsgrößen orientieren sich an der Obergrenze der nach IFB-Richtlinie zulässigen Größe.

Größe: 3.511 m² BGF
Leistungen: LPH 1-4 + Leitdetails
Zeitraum: Realisierung 2020
Nutzung: Wohnen
Auftraggeber: Baugemeinschaft Gleis 4a GbR c/o Lawaetz Stiftung

Wettbewerb: 1. Preis

Fotos: Meike Hansen, Archimage