Image
Top
Navigation

Stadthäuser Finkenau Hamburg

In Hamburg-Uhlenhorst entstehen im Rahmen eines Baugemeinschaftsprojektes 24 Stadthäuser zwischen Grünzug und Stadtgeschehen. Nach den Entwürfen der Hamburger Büros Kraus Schönberg Architekten, APB und DFZ Architekten und DFZ Architekten sowie dem Londoner Büro Adam Khan Architects werden elf Stadthäuser als Einfamilienhäuser und dreizehn Stadthäuser mit jeweils zwei übereinander liegenden Maisonettewohnungen realisiert. Entwickelt wurden hierfür in enger Kooperation mit der Bauherrschaft zwölf verschiedene Haustypen, die in bunter Folge durchmischt werden. Alle Häuser verfügen über drei Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss, die durch die unterschiedlich verwendeten Fassadenklinker ein differenziertes Erscheinungsbild erzeugen. So lässt DFZ Architekten für zwei seiner insgesamt sieben gestalteten Stadthäuser in einer Sonderausführung einen Doppelklinkerstein herstellten, der in der Mitte gebrochen und mit Bruchkante nach außen vermauert wird. Neben dem differenzierten Erscheinungsbild erhalten alle Stadthäuser individuelle, an die Bedürfnisse der Bewohner angepasste Grundrisse. Von den sieben von DFZ realisierten Stadthäusern werden drei als Einfamilienhaus konzipiert, die das Wohnen über vier Ebenen ermöglichen und fünf Zimmer, eine Wohnküche, Dachterrasse sowie die angelegte Terrasse mit Garten umfassen. Vier der Stadthäuser beherbergen jeweils zwei Maisonettewohnungen, die über einen privaten Eingang sowie Dachterrassen beziehungsweise einen Garten verfügen. Bei allen sieben als Effizienzhaus-Plus (Blockheizkraftwerk und Photovoltaikanlage) konzipierten Stadthäusern wird der Erker als Thema des Hamburger Stadthauses aufgenommen und ein- beziehungsweise zweigeschossig ausgebildet. Große, zum größten Teil bodentiefe Metallfenster sorgen in allen Räumen für eine optimale Belichtung.

Größe: Wohneinheiten von 120 m² BGF bis 200 m² BGF
Leistungen: LPH 1-5
Nutzung: Wohnen
Auftraggeber: Baugemeinschaft Finken und Uhlen GbR

Perspektive: Adam Khan Architects/Kraus Schönberg Architekten
Innenperspektiven: DFZ Architekten