Image
Top
Navigation

Einfamilienhaus Blankenese Hamburg

In Hamburg-Blankenese, am Rande des Landschaftsschutzgebietes Falkensteiner Ufer, realisierten DFZ Architekten ein eingeschossiges Wohnhaus mit Staffelgeschoss. Direkt auf die Bedürfnisse der Bauherren zugeschnitten, vereint der Neubau speziell angefertigte Materialien, aufwendige Details sowie maßgefertigte Einbauten. Der Baukörper ist zur Straße hin, im Norden des Grundstückes, positioniert und lässt die Topographie im Südteil des Grundstücks unberührt. Die Kubatur ist geprägt durch die unterschiedlichen Neigungswinkel des Satteldaches: Während das Dach zur Straße hin ein starkes Gefälle aufzeigt, ist die flache Neigung zum Garten hin kaum sichtbar. Durch den Verzicht auf einen Dachüberstand sowie die Verwendung eines einheitlichen Materials, einem flachformatigen, überlangen Ziegel, bilden Dach und Fassade eine Einheit. Die goldbronzefarbenen Schattierungen des anthrazitfarbenen Ziegels erzeugen eine inhomogene Fläche, die in Kontrast zu hellen Holzelementen gesetzt wird. Während sich die zur Straße hin orientierte Fassade mit reduzierten Einschnitten sehr geschlossen und privat zeigt öffnet sich der Baukörper zum Garten hin. Große elektronische Glasschiebeelemente können vollständig geöffnet werden und den Wohnraum zum Garten hin erweitern.

Größe: 1.100 m2 BGF
Leistungen: LPH 1-9
Zeitraum: Realisierung 2018
Nutzung: Wohnen
Auftraggeber: Privat