Image
Top
Navigation

Wohnen am Kurt-Schumacher-Ring in Wolfsburg-Detmerode

Das im Stadtteil Detmerode in Wolfsburg gelegene Wettbewerbsgebiet wird geprägt von einer lockeren Bebauung aus den 60er-Jahren – akzentuiert durch Hochhäuser. Die Aufgabe, einen Ersatzneubau für das Stufenhochhaus von Paul Baumgarten zu entwickeln, wird in zwei Phasen bearbeitet. In der ersten Phase wird die Auseinandersetzung mit seinen umgebenen Freiflächen innerhalb des städtischen Kontextes thematisiert. Dabei werden die gestalterischen Prinzipien des bestehenden Stufenhochhauses, stringente und klare Formensprache, Grundrisstypologien und Farbwahl in das Gestaltungskonzept aufgenommen und auf zeitgemäße Weise integriert. Mit der Entwicklung eines prägnanten Hochpunktes wird die gewünschte Fernwirkung erzielt und das Entree zu dem Stadtteil Detmerode neu definiert. Der Baukörper besteht aus drei Elementen: der Nord-Süd Zeile, der Ost-West Zeile und dem 60 Meter hohen Punkthochhaus, der durch seinen Dimensionen mehr einem Kirchturm an einem Marktplatz gleicht und sich so von den bestehenden Hochhäusern der Umgebung deutlich abzeichnet. Die einfache und klare Baukörperfigur realisiert die geforderten Wohnflächen auf wirtschaftliche Weise, gleichzeitig schafft sie klar definierte Außenräume mit unterschiedlichen Qualitäten. Das Erscheinungsbild des Gebäudes wird geprägt von zwei unterschiedlichen Fassadentypen: Der zur lärmbelasteten Westseite und nach Norden orientierten Lochfassade mit integrierten Loggien und der offenen, mit großen Balkonen ausgelegten Süd- und Ostfassade, die sich zum grünen Hof orientiert. Der Entwurf entsteht mit Unterstützung von G2 Landschaft.

Preiskategorie: 3. Preis
Zeitraum: 2016
Nutzung: Wohnen
Auslober: NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH