Image
Top
Navigation

Wohnen am Hartenbergpark Mainz

Auf dem Grundstück eines ehemaligen Schulgeländes entsteht ein neues Wohnquartier. Die Grundlage des Entwurfs bildet der nördlich und östlich an das Grundstück angrenzende Hartenbergpark, der in dem neuen Quartier mit dem Leitgedanken „Wohnen im Park“ weitergeführt wird. Um den unterschiedlichen Anforderungen der Umgebung gerecht zu werden und unterschiedliche Wohnformen zu schaffen werden für das Plangebiet zwei Gebäudetypologien mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 37.726 m2 gewählt. Drei lang gestreckte Wohnzeilen schützen das Quartier vor akustischen Schallemissionen aus dem Hartenbergpark und bieten den Bewohnern Privatsphäre. Durch die Unterbrechung der Wohnzeilen werden Sichtbezüge zum Park hergestellt und Anschlüsse zum Park aufgenommen. Neun unregelmäßig über das Plangebiet verteilte Solitäre sind als kompakte Punkthäuser mit einer Ausrichtung in alle Himmelsrichtungen geplant und schaffen durch ihre bauliche Konzentration ein hohes Maß an Freiräumen. Die Kubatur ist an zwei Seiten rechtwinklig, an den anderen Ecken entstehen flache oder spitze Winkel, die sowohl im Innenraum als auch im Außenraum wahrnehmbare Dynamik entstehen lassen. Die Drehung der Baukörper folgt einer optimalen Ausrichtung zur Sonne, sodass keine Wohneinheit eine reine Nordorientierung besitzt und viel Tageslicht in das Innere gelangt. Durch die Anordnung der Gebäude und die gewählte Kubatur entstehen individuelle Räume und Aufenthaltsorte, gleichzeitig bilden sie den straßenbegleitenden Stadtraum. Geprägt von haptischen und in warmen Farbtönen gehaltenen Materialien wie Holz, Glas und Keramische Oberflächen schafft das neue Wohnquartier zusammen mit der von Grün dominierten Landschaftsgestaltung eine besondere Wohnqualität.

Preiskategorie: 2. Preis
Zeitraum: 2016
Nutzung: Wohnen
Auslober: emag GmbH/ WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG