Image
Top
Navigation

Museum Neuruppin

Geladener Wettbewerb mit 22 Teilnehmern. Ein bestehender, denkmalgeschützter Museumsbau wird erweitert. Der Anbau umfasst Foyer, Ausstellungs- und Lagerräume. Ein Gebäuderiegel schmiegt sich, getrennt durch eine gläserne Fuge, an den historischen Altbau an. Die funktionale Verknüpfung von alt und neu findet über Brücken auf kurzem Wege statt. Die Wahl der Fassadengestaltung und der Materialität setzt sich bewusst von dem bestehenden Gebäude ab.

Zeitraum: 2009
Nutzung: Museum
Auslober: Fontanestadt Neuruppin