Image
Top
Navigation

Elbchaussee 81 Hamburg

An der Elbchaussee in Hamburg-Ottensen wird eine Villa aus den 20iger Jahren rekonstruiert und durch einen zweigeschossigen Neubau im Süden ergänzt. Im Vordergrund der Rekonstruktion steht der Erhalt der filigran gestalteten Frontfassade, die für das Ensemble der umliegenden Wohnbebauung einen besonderen Wert darstellt. Die Fassade wird im ursprünglichem Backstein, basierend auf historischen Planungsvorgaben, wieder aufgebaut. Der repräsentative Eingangsbereich zeichnet sich durch seinen eingeschossigen Vorbau und der großzügigen Rundbogentür aus und wird in seiner ursprünglichen Form wieder hergestellt. Der im Süden liegende Neubau wird als Kubus errichtet und durch unterschiedliche Aussparungen in seiner Form differenziert. Rücksprünge schaffen variierende Tiefen und verfeinern die Gestalt des Baukörpers. Die Materialität des Kubus orientiert sich an der Villa und interpretiert die im Stil der 20er Jahre gegliederte Backsteinfassade auf zeitgemäße Art. In Baukeramik verkleidet, entwickelt der Neubau einen eigenen modernen architektonischen Ausdruck. Die Fuge, gestaltet als leichter Glasbaukörper, beinhaltet die Erschließung und trennt die beiden zusammenhängenden Baukörper optisch voneinander. Die großzügigen raumhohen Fensteröffnungen zum Süden sichern eine optimale Belichtung sowie den ungestörten Ausblick auf die Elbe.

Größe: 1.095 m2 BGF (oberirdisch)
Leistungen: LPH 1-9
Zeitraum: Realisierung 2016
Nutzung: Wohnen, Büro
Auftraggeber: Kanada Bau 84. Projekt GmbH & Co. KG