Image
Top
Navigation

Am Weißenberge Hamburg

Im Norden von Hamburg entsteht das neue Wohnquartier Am Weißenberge in unmittelbarer Nähe zur Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel. Das Gebiet wird geprägt durch die denkmalgeschützten, größtenteils Ende des 19. Jahrhunderts erbauten, Gebäude an der Nesselstraße. Diese sollen im Rahmen eines Ideenscreening durch Neubauten mit mindestens 22 Wohneinheiten ergänzt werden und so zu einer hohen Wohnqualität im Viertel beitragen. Insgesamt entstehen sechs neue Baukörper, die sich hinsichtlich ihrer Lage weitestgehend an den vorherigen Bauten, hinsichtlich der Kubatur an den denkmalgeschützten Bestandsbauten orientieren. Gleichzeitig nehmen sie Bezug zu den bereits fertiggestellten Neubauten auf. Das charakteristische Merkmal der locker offenen Bebauung des Gebietes wird mit einem villenartigen 2-geschossigen Gebäudetyp fortgesetzt. Die Fassade der Neubauten wird durch ein gleichmäßiges und rhythmisches Raster bestimmt. Durch wechselnde Einschnitte und Reduzierungen erhalten die einzelnen Baukörper ein individuelles Erscheinungsbild, das sich von den Bestandsgebäuden im Norden nach Süden hin immer weiter ausdifferenziert. Diese Entwicklung der Fassade wird durch den Tiefensprung und den Materialwechsel unterstrichen.

Preiskategorie: Zuschlag
Zeitraum: 2016
Nutzung: Wohnen
Auslober: SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg